Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Juni/2012

Spalte:

664–665

Kategorie:

Altes Testament

Autor/Hrsg.:

Cook, Paul M.

Titel/Untertitel:

A Sign and a Wonder. The Redactional Formation of Isaiah 18–20.

Verlag:

Leiden/Boston: Brill 2011. XV, 212 S. 24,0 x 15,9 cm = Supplements to Vetus Testamentum, 147. Lw. EUR 94,00. ISBN 978-90-04-20591-8.

Rezensent:

Jan Kreuch

Das Buch stellt die überarbeitete Fassung der von Hugh Williamson betreuten und 2009 von der Oxforder Fakultät für Orientalistik angenommenen Dissertation Paul M. Cooks dar. Es handelt sich um eine redaktionsgeschichtliche Studie zur Fremdvölkerspruchsammlung Jes 13–23, insbesondere zu Jes 18–20. Diese Kapitel gehören zu den in der Forschung weniger intensiv diskutierten Bereichen des Jes-Buches; eine monographische Auseinandersetzung mit ihnen ist daher sehr zu begrüßen.
In Kapitel 1 (1–23) bietet der Vf. eine Einführung und einen Überblick über die jüngere deutsch-, englisch- und französischsprachige Forschung zur Redaktionsgeschichte von Jes 13–23. Er stellt hier dar, dass vor allem zwei Modelle zur Entstehung von Jes 13–23 vorherrschen, die beide von ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!