Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Mai/2012

Spalte:

507–522

Kategorie:

Aufsätze

Autor/Hrsg.:

Rudolf von Sinner*

Titel/Untertitel:

Zwischen Weltflucht und Dominanz
Pfingstbewegung und Bürgerrechte in Brasilien

»Wenn man in dieser Welt etwas Gutes tun will,
dann muß man gegen Ungerechtigkeiten angehen
und es wagen, die Wahrheit zu sagen.«
Lewi Pethrus1


Wer kennt sie nicht, die berühmte Statue des Erlösers Christus in Rio de Janeiro auf dem Corcovadoberg? Sie wurde 1931 eingeweiht als unmissverständliches Zeichen der Macht – nicht so sehr Christi, sondern der römisch-katholischen Kirche in Brasilien. Umgeben von 50 Bischöfen und Erzbischöfen stellte Dom Sebastião Leme, der Kardinal-Erzbischof von Rio de Janeiro, fest, dass »der Staat … entweder den Gott des Volkes anerkennt, oder das Volk den Staat nicht anerkennen wird« 2. Er sagte das in der Gegenwart des Vorsitzenden der provisorischen Regierung, Getúlio ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!