Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Oktober/2011

Spalte:

1012-1014

Kategorie:

Allgemeines

Autor/Hrsg.:

Flaig, Egon

Titel/Untertitel:

Weltgeschichte der Sklaverei.

Verlag:

München: Beck 2009 (2. Aufl. 2011). 237 S. m. Ktn., Tab. u. Abb. 8° = Beck’sche Reihe, 1884. Kart. EUR 14,95. ISBN 978-3-406-58450-3 (2. Aufl.: 978-3-406-62196-3).

Rezensent:

Adolf Martin Ritter

Egon Flaig, ab 1998 Inhaber des traditionsreichen althistorischen Lehrstuhls in Greifswald bis zur Schließung der dortigen Alten Geschichte, danach Ordinarius in Rostock, hat sich zum Thema der Sklaverei in der Antike und darüber hinaus bereits mehrfach geäußert. In diesem Taschenbuch bietet er eine Zusammenschau.
Kapitel 1 (13–32) liefert eine Begriffsklärung und eine Phäno­menologie; es stellt u. a. die Unterscheidung von »intrusiv« und »ex­trusiv« für das »Wesen« von Sklaverei zumindest als wichtigen Teilaspekt vor (»intrusiv« sei eine Sklaverei, »wenn die Sklaven überwiegend« in eine sklavenhalterische [oder, wie F. bevorzugt: »skla­vistische«] Gesellschaft »importiert werden«, »extrusiv«, wenn sie »überwiegend aus der eigenen Gesellschaft ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!