Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Mai/2011

Spalte:

568-571

Kategorie:

Ökumenik, Konfessionskunde

Autor/Hrsg.:

Kolfhaus, Florian

Titel/Untertitel:

Pastorale Lehrverkündigung – Grundmotiv des Zweiten Vatikanischen Konzils. Untersuchungen zu »Unitatis Redintegratio«, »Dignitatis Humanae« und »Nostra Aetate«.

Verlag:

Berlin-Münster: LIT 2010. 6, II, 241 S. gr.8° = Theologia mundi ex urbi, 2. Kart. EUR 39,90. ISBN 978-3-643-10628-5.

Rezensent:

Michael Plathow

Florian Kolfhaus, Priester im Staatssekretariat der Kurie, fragt in seiner Promotionsarbeit an der Päpstlichen Gregoriana von 2006 nach der Eigenart und Verbindlichkeit der im Titel genannten II. vatikanischen Verlautbarungen; er erkennt diese in der »neuen Form der pastoralen Lehrverkündigung« (2) dieses »Pastoralkonzils«.
In die gegenwärtige Diskussion um die Konzilshermeneutik (u. a. G. Alberigo – A. Marchetto, Anm. 11) zeichnet K. die eigene Forschungsarbeit ein und hält sich an die Leitlinien des Interpretationsmusters der Ansprache von Papst Benedikt XVI. vom 22.12. 2005: »Die Probleme der Rezeption entsprangen der Tatsache, dass zwei gegensätzliche Hermeneutiken miteinander konfrontiert wurden und im Streit lagen. Die eine hat Verwirrung gestiftet, die andere ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!