Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Januar/2011

Spalte:

3-24

Kategorie:

Systematische Theologie: Ethik

Autor/Hrsg.:

Pilgrim W. K. Lo

Titel/Untertitel:

Menschenwürde aus chinesisch-konfuzianischer Sicht

1. Menschenwürde im Westen und in China*


»Menschenwürde« ist etymologisch weder ein biblisches Wort noch ursprünglich ein theologischer Begriff. Das besagt aber nicht, dass die christliche Theologie kein Recht hätte, eine Stellungnahme zu diesem Thema abzugeben oder die Missachtung von Menschenwürde zu kritisieren. Martin Honecker1 hat Recht, dass der Gedanke der Menschenwürde tief im Boden der biblischen Tradition verwurzelt ist, z. B. in der Ehre und Hoheit des Menschen (Ps 8,6), in seiner Gottesebenbildlichkeit (Gen 1, 27) und in der Freiheit und Gleichheit der Menschen vor Gott (Röm 8,21; 1Kor 9,19 und 12,13; Gal 3,28 und 5,1), wobei freilich keine entwicklungsgeschichtliche Kontinuität zwischen solchen biblisch-christlichen Grundbegriffen der ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!