Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Dezember/2010

Spalte:

1335-1336

Kategorie:

Neues Testament

Autor/Hrsg.:

Campbell, Douglas A.

Titel/Untertitel:

The Deliverance of God. An Apocalyptic Rereading of Justification in Paul.

Verlag:

Grand Rapids-Cambridge: Eerdmans 2009. XXX, 1218 S. gr.8°. Geb. US$ 60,00. ISBN 978-0-8028-3126-2.

Rezensent:

Mark A. Seifrid

Zu diesem Kraftakt gibt es nichts Vergleichbares. Freilich nimmt C. viele der umstrittenen Dimensionen des paulinischen Denkens auf. Der »Glaube Jesu Christi« ist Christi Treue und Glauben an Gott und zugleich die Offenbarung von Gottes Gerechtigkeit (N. T. Wright). Wie der Titel schon suggeriert, »Gerechtigkeit« und »Rechtfertigung« haben mit Gottes Heil schaffendem Werk und der Errettung von der Macht der Sünde zu tun (wie Schlatter, Käsemann, Stuhlmacher und andere geltend gemacht haben). Die Soteriologie des Apostels ist grundsätzlich partizipatorisch, wie Deißmann, Schweitzer und vor allem Wrede behauptet haben. Paulus denke nicht introspektiv und individualistisch, sondern korporativ und inklusivierend (Krister Stendahl). Fast alle Fragen der laufenden Debatten treten hier ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!