Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Oktober/2010

Spalte:

1150-1151

Kategorie:

Dogmen- und Theologiegeschichte

Autor/Hrsg.:

Pearson, Lori K.

Titel/Untertitel:

Beyond Essence. Ernst Troeltsch as Historian and Theorist of Christianity.

Verlag:

Harvard-London: Harvard University Press 2008. XVIII, 252 S. 8° = Harvard Theological Studies, 58. Kart. US$ 28,00. ISBN 978-0-674-01919-5.

Rezensent:

Christoph Strohm

Ausgangspunkt der unter Anleitung von Sarah Coakley an der Harvard Divinity School erarbeiteten Dissertation ist eine Analyse von Ernst Troeltschs programmatischem Text Was heißt ›Wesen des Christentums‹?. Die Vfn. ordnet diese zuerst 1903 in der Zeitschrift Christliche Welt und dann noch einmal 1913 in überarbeiteter Fassung erschienene Schrift in ihren geistesgeschichtlichen Kontext ein. Im Wintersemester 1899/1900 hatte Adolf von Harnack in Berlin seine außerordentlich wirkungsvollen Vorlesungen über Das Wesen des Christentums gehalten. Darin beschrieb er die Verkündigung Jesu von der Vaterschaft Gottes und der Bruderschaft der Menschen als das Wesen des Christentums. Die Reformation und der Neuprotestantismus hätten dieses Wesen bewahrt, während die ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!