Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Oktober/2010

Spalte:

1140-1141

Kategorie:

Titel/Untertitel:

Die Protokolle des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland. Bd. 7 1953. Bearb. v. D. Pöpping u. P. Beier. Hrsg. v. S. Hermle.

Verlag:

Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2009. 828 S. m. 2 Abb. gr.8° = Arbeiten zur Kirchlichen Zeitgeschichte. Reihe A: Quellen, 16. Geb. EUR 149,00. ISBN 978-3-525-55767-9.

Rezensent:

Martin Greschat

Zwei Ereignisse sorgten 1953 in der deutschen Öffentlichkeit für besondere Aufmerksamkeit, Erregung und Empörung: zum einen die Bedrückung und Verfolgung der Kirchen, voran der evangelischen, und insbesondere der Jungen Gemeinde in der DDR, die plötzliche Beendigung dieses staatlichen Vorgehens und dann der Volksaufstand am 16./17. Juni; zum andern die Wahl zum Bundestag am 6. September des Jahres mitsamt dem überwältigenden Sieg der CDU/CSU. Intensiv beschäftigte sich der Rat der EKD mit den Vorgängen in der DDR. Seit Beginn des Jahres 1953 war er mit diesen Problemen befasst. Neben Eingaben an die ostdeutsche Regierung und Vorstellungen bei der Regierung der UdSSR sowie der Sowjetischen Kontrollkommission, Trost für die Mitglieder der Jungen Gemeinde sowie einer informierenden ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!