Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Oktober/2010

Spalte:

1124-1126

Kategorie:

Kirchengeschichte: Reformationszeit

Autor/Hrsg.:

Schnurr, Eva-Maria

Titel/Untertitel:

Religionskonflikt und Öffentlichkeit. Eine Mediengeschichte des Kölner Kriegs (1582 bis 1590).

Verlag:

Köln-Weimar-Wien: Böhlau 2009. 625 S. m. Tab. gr.8° = Rheinisches Archiv, 154. Geb. EUR 69,90. ISBN 978-3-412-20395-5.

Rezensent:

Harm Klueting

Der Kölnische Krieg der Jahre 1583 bis 1585 war Folge des Konfessionswechsels des Gebhard Truchseß von Waldburg, der 1577 den erzbischöflichen Stuhl von Köln bestiegen hatte, aber 1582 ins evangelische Lager überwechselte und am 2. Februar 1583 die Ehe mit Agnes von Mansfeld schloss. Unter dem 18. Dezember 1582 machte Gebhard seinen Konfessionswechsel und seine Absicht öffentlich bekannt, als Erzbischof und Kurfürst im Amt zu bleiben, bevor er am 16. Januar 1583 die Gleichstellung der Bekenntnisse im Kölner Kurstaat dekretierte und seine bevorstehende Eheschließung mitteilte.
Nach dem Wortlaut des Augsburger Religionsfriedens von 1555 und nach der Auffassung der Katholiken verstieß das Verbleiben im Amt gegen das Reservatum Ecclesiasticum des Religionsfriedens, ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!