Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Oktober/2010

Spalte:

1111-1113

Kategorie:

Neues Testament

Autor/Hrsg.:

Keith, Chris

Titel/Untertitel:

The Pericope Adulterae, the Gospel of John, and the Literacy of Jesus.

Verlag:

Leiden-Boston: Brill 2009. XVI, 320 S. gr.8° = New Testament Tools, Studies and Documents, 38. Geb. EUR 119,00. ISBN 978-90-04-17394-1.

Rezensent:

Ulrich Busse

Hier wird eine überarbeitete, in Edinburgh unter der Anleitung von Helen K. Bond erstellte Dissertation einem breiten Publikum vorgelegt. Sie befasst sich auf erfrischende und kreative Weise mit einer textgeschichtlich seit Erasmus von Rotterdam umstrittenen Perikope, deren kanonische Authentizität fraglich ist und die aus diesem Grund in neueren Kommentaren nur noch en passant behandelt wird. In der Forschung hat sich ein Konsens herausgebildet, dass die Geschichte von der Ehebrecherin, die häufig mit verändertem Schriftbild zwischen Joh 7,52 und 8,12 eingeschoben ist, nicht zum Ursprungstext gehört, sondern erst knapp vor der Zeit der großen lateinischen Kirchenväter Hieronymus, Am­brosius und Augustinus, die sie als bekannt voraussetzten, in den Urtext eingedrungen ist. Alle ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!