Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Juli/August/2010

Spalte:

824-826

Kategorie:

Altes Testament

Autor/Hrsg.:

Oswald, Wolfgang

Titel/Untertitel:

Staatstheorie im Alten Israel. Der politische Diskurs im Pentateuch und in den Geschichtsbüchern des Alten Testaments.

Verlag:

Stuttgart: Kohlhammer 2009. 288 S. m. Taf. gr.8°. Kart. EUR 32,00. ISBN 978-3-17-020435-5.

Rezensent:

Eckart Otto

Die Studie des Tübinger Privatdozenten Wolfgang Oswald nimmt eine Fragestellung auf, die vor exakt 80 Jahren bereits K. Galling (Die israelitische Staatsverfassung, Leipzig 1929) monographisch behandelt hat. So will der Vf. die programmatische und realpolitische Verfasstheit von Herrschaft und ihre Kritik im antiken Israel nachzeichnen. Da der Vf. gleichzeitig einen Beitrag zur strittigen Diskussion der Literaturgeschichte von Pentateuch und Vorderen Propheten leisten, also das Pferd von hinten aufzäumen will, beschränkt er sich auf die Erzählungen in Gen–2Kön und lässt das für die Thematik wichtige corpus propheticum außen vor.
Der Vf. unterscheidet sechs Grundmuster von »staatstheoretischer« Reflexion. Das literaturgeschichtlich älteste Paradigma sei das ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!