Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Juni/2010

Spalte:

720-722

Kategorie:

Dogmen- und Theologiegeschichte

Autor/Hrsg.:

Speier, Holger

Titel/Untertitel:

Gott als Initiator des Fragens. Helmut Thieli­ckes Apologetik im theologie- und zeitgeschichtlichen Kontext.

Verlag:

Marburg: Tectum 2009. 297 S. 8° = Wissenschaftliche Beiträge aus dem Tectum Verlag. Reihe: Theologie, 5. Kart. EUR 29,90. ISBN 978-3-8288-9909-4.

Rezensent:

Walter Schöpsdau

Dass ein bei Lebzeiten einflussreicher Theologe wie Thielicke, dessen Lebenswerk dem Gespräch zwischen Kirche und Welt dienen wollte und dessen Theologie »erst dann verständlich wird, wenn man sie von ihrem apologetischen Ansatz her bedenkt« (16), nach seinem Tod weithin in Vergessenheit geraten konnte, bildet den Ausgangspunkt dieser bei Dietrich Korsch entstandenen Dissertation. Ein erster Teil (19–88), der auch den unveröffentlichten Nachlass Thielickes berücksichtigt, skizziert die biographischen Hintergründe seiner Apologetik, die sich in der NS-Zeit zu der Überzeugung festigt, dass im Säkularismus eine objektive Gesprächsbasis nicht mehr gegeben sei und die Priorität der Frage Gottes an den Menschen einen vernünftigen und gleichberechtigten Dialog ausschließe.


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!