Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Mai/2010

Spalte:

617-619

Kategorie:

Religionspädagogik, Katechetik

Autor/Hrsg.:

Grümme, Bernhard

Titel/Untertitel:

Vom Anderen eröffnete Erfahrung. Zur Neubestimmung des Erfahrungsbegriffs in der Religionsdidaktik.

Verlag:

Gütersloh: Gütersloher Verlagshaus; Freiburg-Basel-Wien: Herder 2007. 403 S. 8° = Religionspädagogik in pluraler Gesellschaft, 10. Kart. EUR 49,95. ISBN 978-3-579-05740-8 (Gütersloher Verlagshaus); 978-3-451-29373-3 (Herder).

Rezensent:

Werner Ritter

Bernhard Grümmes Arbeit ist dem Begriff der Erfahrung gewidmet, der in der evangelischen wie katholischen Religionspädagogik bereits in den 70er Jahren des 20. Jh.s intensiv diskutiert, dann jedoch schnell durch andere religionspädagogische Stichworte abgelöst wurde. Insofern darf man auf die kritische relecture dieser relevanten Begrifflichkeit gespannt sein.
Einleitend (Kapitel A) schreibt G.: Wenn es ein Zentrum der neueren Religionspädagogik bis in die Gegenwart hinein gebe, dann sei dies ihr Erfahrungsbezug. Jedoch sei zu fragen, inwiefern man sich dabei einem ungebrochenen, undialektischen Erfahrungsbegriff angepasst habe. Aus diesem Grund will die Arbeit den Erfahrungsbegriff neu grundlegen. Sodann (B) entfaltet G. die »Schwierigkeiten der Korrelationsdidaktik ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!