Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Mai/2010

Spalte:

568-570

Kategorie:

Kirchengeschichte: Neuzeit

Autor/Hrsg.:

Bengel, Johann Albrecht

Titel/Untertitel:

Briefwechsel. Briefe 1707–1722. Hrsg. v. D. Ising.

Verlag:

Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2008. 874 S. gr.8° = Texte zur Geschichte des Pietismus. Abt. VI: Johann Albrecht Bengel, Werke und Briefwechsel, 1. Lw. EUR 154,00. ISBN 978-3-525-55852-2.

Rezensent:

Michael Kannenberg

Um es gleich vorweg mit den Worten des Herausgebers zu sagen: Die Rezension »dieses Bandes war auf weite Strecken eine Entde­ckungsreise, die Neues oder bisher wenig Beachtetes zu Johann Albrecht Bengel zutage förderte« (15) – und damit eine wahre Freude! Der Pietismus war zu allen Zeiten ein korrespondierender. Oder pointiert formuliert: Pietismus ist Frömmigkeit in Kommunikation, nicht zuletzt in seiner württembergischen Variante, deren prominenteste Gestalt der Theologe Johann Albrecht Bengel (1687–1752) war. Dieter Ising, Mitarbeiter am Landeskirchlichen Archiv in Stuttgart, legt mit diesem Band Bengels Korrespondenz der Studienzeit (1707–1713), der wissenschaftlichen Reise 1713 sowie der ersten Denkendorfer Jahre (1714–1722) vor: 326 Briefe von und an Bengel, die teils ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!