Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

März/2010

Spalte:

344-345

Kategorie:

Dogmen- und Theologiegeschichte

Autor/Hrsg.:

Bender, Kimlyn J.

Titel/Untertitel:

Karl Barth’s Christological Ecclesiology.

Verlag:

Aldershot-Burlington: Ashgate 2005. XIII, 304 S. gr.8° = Barth Stud­ies Series. Geb. £ 60,00. ISBN 978-0-7546-5086-7.

Rezensent:

Markus Höfner

Die Ekklesiologie Karl Barths ist in der uferlosen Literatur zu seiner Theologie bisher vernachlässigt worden. Schon deshalb verdient die vom Vf. vorgelegte Monographie besondere Aufmerksamkeit. In seinem Buch, das aus einer am Princeton Theological Seminary geschriebenen Dissertation hervorgegangen ist, präsentiert der Vf. Barths Theologie der Kirche als dezidiert christologische Ekklesiologie. Was zunächst selbstverständlich klingt, gewinnt Profil durch die These, dass Barths Ekklesiologie durch drei spezifische Momente seiner Christologie bestimmt wird: durch das ›chalcedonensische‹ Muster von simultaner Einheit und Differenz der göttlichen und menschlichen Natur in der Person Jesu Christi, durch die Hervorhebung der Asymmetrie dieser Verbindung im ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!