Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Februar/2010

Spalte:

225-226

Kategorie:

Philosophie, Religionsphilosophie

Autor/Hrsg.:

Hühn, Lore

Titel/Untertitel:

Kierkegaard und der Deutsche Idealismus. Konstellationen des Übergangs.

Verlag:

Tübingen: Mohr Siebeck 2009. XI, 272 S. gr.8° = Philosophische Untersuchungen, 22. Lw. EUR 89,00. ISBN 978-3-16-149582-3.

Rezensent:

Walter Dietz

Eine Vorform dieser Studie legte die seit 2003 in Freiburg i. Br. lehrende Autorin im Wintersemester 2002/03 als philosophische Habilitationsschrift vor. Wurden in den beiden vergangenen Jahrzehnten insbesondere die Anfangskonstellationen des Deutschen Idealismus ausführlich analysiert (speziell von D. Henrich), so geht es H. um Endkonstellationen, Übergänge und Abbrüche des Deutschen Idealismus. Søren Kierkegaard hat in Berlin noch Schellings Antrittsvorlesung (Wintersemester 1841/42) miterlebt. Dessen He­gelkritik wird von H. als maßgeblich für Kierkegaards eigene Aversion gegen Hegel und den Hegelianismus interpretiert. Im Zentrum ihrer Analyse steht einerseits Hegels Logik, andererseits Kierkegaards Unwissenschaftliche Nachschrift (1846), die unter dem Pseudonym ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!