Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Dezember/2009

Spalte:

1309–1311

Kategorie:

Religionswissenschaft

Autor/Hrsg.:

Chen, Jinhua

Titel/Untertitel:

Philosopher, Practitioner, Politician. The Many Lives of Fazang (643–712).

Verlag:

Leiden-Boston: Brill 2007. XVIII, 539 S. gr. 8° = Sinica Leidensia, 75. Geb. EUR 146,00. ISBN 978-90-04-15613-5.

Rezensent:

Michael von Brück

Der Titel des Buches zeigt die Universalbedeutung des Meisters an, der sowohl in den Hua-Yen als auch den Ch’an-Schulen als eine der maßgeblichen bzw. formativen Figuren in der chinesischen Geistesgeschichte gilt: Fazang war Denker, Meister der Praxis und Politiker in Personalunion. Er repräsentiert den offenen und universellen Geist der Tang-Zeit par excellence.

Fazang hat in seiner Philosophie die wechselseitige Durchdringung und gegenseitige Identität aller Phänomene im Sinne des Avatamsaka-Sutra gelehrt und auf den Begriff gebracht bzw. in eindrucksvollen Gleichnissen beschrieben. Alle Buddhas als Repräsentationen der Einen Buddha-Wirklichkeit spiegeln sich in allen in einer unendlichen wechselseitigen Spiegelung, so auch alle Er­scheinungen in der Welt. Jedes ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!