Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

November/2009

Spalte:

1243–1246

Kategorie:

Systematische Theologie: Dogmatik

Autor/Hrsg.:

Goltz, Rainer

Titel/Untertitel:

Das Werden der Gewissheit. Eine Untersuchung zum protestantischen Verständnis von Offenbarung als Grund des Glaubens im Anschluss an die Theologien von Barth, Ebeling und Herms.

Verlag:

Leipzig: Evangelische Verlagsanstalt 2008. 397 S. gr.8° = Theologie – Kultur – Hermeneutik, 7. Kart. EUR 48,00. ISBN 978-3-374-02600-5.

Rezensent:

Andreas Hunziker

G.s Untersuchung zum Offenbarungsbegriff wurde 2006 von der Evangelisch-theologischen Fakultät der Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn als Dissertation angenommen.

Der erste Teil (I Einleitung, 19–62) führt in theologiegeschichtlicher Perspektive an die »Problematik der Unbestimmtheit des Offenbarungsbegriffs« heran: ›Offenbarung‹ wird einerseits als gattungsgeschichtlicher Substanzbegriff, andererseits als noetischer Erkenntnisbegriff verstanden, so dass diese beiden Verwendungsweisen in der Regel unausgeglichen und undiskutiert ne­beneinander gebraucht werden. Im Sinne eines Substanzbegriffs aufgefasst, steht Offenbarung für eine Wissensvermittlung über Gott, zu welcher der Glaube nur mittelbar gehört. Wird Offenbarung dagegen als Erkenntnisbegriff ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!