Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

September/2009

Spalte:

1013–1015

Kategorie:

Missionswissenschaft

Autor/Hrsg.:

Hancock, Christopher

Titel/Untertitel:

Robert Morrison and the Birth of Chinese Protestantism.

Verlag:

London-New York: T & T Clark International (Continuum) 2008. XII, 268 S. m. Abb. gr.8° = T & T Clark Theology. Kart. £ 19,99. ISBN 978-0-567-03177-8.

Rezensent:

Hauke Christiansen

Das Vermächtnis christlicher Mission und des Christentums für Religion und Kultur Chinas steht seit einigen Jahren im Fokus asiatischer und abendländischer Missions- und Religionswissenschaft, wobei chinesische Forscherinnen und Forscher nicht selten ein positiveres Urteil über den Einfluss des Christentums aussprechen als ihre westlichen Kolleginnen und Kollegen.

Wer die Anfänge des Protestantismus in China erforschen will, kommt um Leben und Werk des Pioniermissionars der Londoner Missionsgesellschaft, Robert Morrison (1782–1834), nicht herum, der in der Nachfolge William Careys als Symbol für eine neue Missionsära in England steht und in missionarischer und philologischer Hinsicht als Vorgänger von James Hudson Taylor und James Legge gelten kann. Morrison, der ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!