Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

September/2009

Spalte:

960–963

Kategorie:

Kirchengeschichte: Reformationszeit

Autor/Hrsg.:

Hamm, Berndt, u. Michael Welker

Titel/Untertitel:

Die Reformation. Potentiale der Freiheit.

Verlag:

Tübingen: Mohr Siebeck 2008. VIII, 133 S. kl.8°. Kart. EUR 17,00. ISBN 978-3-16-149782-7.

Rezensent:

Johannes Schilling

Das kleine Buch kommt mit einem großen Titel daher: Die Reformation. Potentiale der Freiheit. Quid plus? Quid ultra? Tatsächlich handelt es sich um Vorträge aus universitären und kirchlichen Kontexten; eine stringente Beziehung der Texte aufeinander ist nicht zu erkennen.

Das 1. Kapitel »Die Emergenz der Reformation« ist das Hauptstück des Bandes. Hamm nimmt eine Anregung Olaf Mörkes (Die Reformation, 2005) auf, ein Erklärungsmodell für die Reformation zu erarbeiten, »das sowohl den langfristigen Wandlungsprozessen als auch den ereignishaft greifenden Impulsen um 1520 Rechnung trägt« (Mörke: 137, hier: 1). Zu diesem Zweck führt Hamm den Begriff der Emergenz in die Reformationsgeschichtsforschung ein, der ihm wegen seines Allmählichkeitscharakters geeignet ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!