Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Juli/August/2009

Spalte:

784–786

Kategorie:

Religionswissenschaft

Autor/Hrsg.:

Chilton, Bruce

Titel/Untertitel:

Abraham’s Curse. The Roots of Violence in Judaism, Christianity, and Islam.

Verlag:

New York: Doubleday 2008. 259 S. gr.8°. Geb. US$ 24,95. ISBN 978-0-385-52027-0.

Rezensent:

Martin Bauschke

Abraham hat Konjunktur. Seit 15 Jahren machen immer mehr Bücher einen Halbnomaden, der im Vorderen Orient vor 4000 Jahren gelebt haben soll, zum Thema. Selbst in die Titelgeschichten namhafter Zeitschriften und Magazine findet der Erzvater Eingang. Wer sich eingehend mit Abraham im Wandel der Zeiten beschäftigt, macht eine interessante Entdeckung: »Den« Abraham gibt es nicht! Weder »den« jüdischen Avraham oder »den« christlichen Abraham noch »den« islamischen Ibrahim. Vielmehr finden wir sehr verschiedene Bilder des Erzvaters nicht nur im Vergleich zwischen diesen drei Religionen, sondern auch innerhalb derselben. Wer Abraham war, ist historisch nicht zu klären, seine Existenz nicht einmal zu beweisen. Was Abraham hingegen zu bestimmten Zeiten für ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!