Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Mai/2009

Spalte:

622-623

Kategorie:

Systematische Theologie: Ethik

Autor/Hrsg.:

Zimmermann, Rolf

Titel/Untertitel:

Moral als Macht. Eine Philosophie der historischen Erfahrung.

Verlag:

Reinbek bei Hamburg: Rowohlt Taschenbuch Verlag 2008. 235 S. 8° = Rowohlts Enzyklopädie, 55693. Kart. EUR 12,95. ISBN 978-3-499-55693-7.

Rezensent:

Hartmut Rosenau

Der Konstanzer Professor für Philosophie zeigt in seinem jüngst erschienenen Buch einen interessanten, wenn auch noch nicht geklärten Zusammenhang von (politischer) Ethik und Geschichtsphilosophie auf (187), indem nicht nach dem Sinn oder Ziel der Geschichte, sondern nach ihren treibenden Motiven gefragt wird. Diese werden im Guten wie im Bösen in der Moral als Ausdruck eines »Willens zur Macht« (F. Nietzsche) gefunden, auch wenn sie – je nach eigener moralischer Überzeugung – befremdlich erscheinen mag (7). »Das bedeutet keine Reduktion der Geschichte auf Moral, sondern die Einsicht, dass handfeste soziale, ökonomische oder politische Interessen und Konflikte offenbar der Einbettung in psycho-moralische Selbstverständnisse bedürfen« (13). Fatal wirkt sich dabei jede ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!