Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Mai/2009

Spalte:

607-610

Kategorie:

Systematische Theologie: Dogmatik

Autor/Hrsg.:

Marschler, Thomas

Titel/Untertitel:

Die spekulative Trinitätstheologie des Francisco Suárez S. J. in ihrem philosophisch-theologischen Kontext.

Verlag:

Münster: Aschendorff 2007. X, 789 S. gr.8° = Beiträge zur Geschichte der Philosophie und Theologie des Mittelalters. Neue Folge, 71. Kart. EUR 96,00. ISBN 978-3-402-10281-7.

Rezensent:

Markus Kremer

Die Trinitätstheologie des spanischen Jesuiten Francisco Suárez (1548–1617) gehört – wie seine dogmatischen Traktate überhaupt – zu den weder von seinen Zeitgenossen noch von der heutigen Forschung nachhaltig rezipierten Abhandlungen. Unter der deutschsprachigen Literatur des 20. Jh.s zu Suárez (vgl. die hilfreiche Online-Bibliographie unter www.scholasticon.fr) finden sich nur vereinzelt solche mit dogmatischem Inhalt – hauptsächlich zur Gnadentheologie – und nur eine einzige zur Gotteslehre (Josef Leiwesmeir, Die Gotteslehre bei Franz Suárez, Paderborn 1938). Die Gründe für diese mangelnde Beachtung der suarezischen Dogmatik dürften weniger inhaltlicher Natur als vielmehr darin zu finden sein, dass die großen Streitfragen (mit Ausnahme des bis ins 11. ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!