Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

April/2009

Spalte:

494-496

Kategorie:

Systematische Theologie: Ethik

Autor/Hrsg.:

Bayerl, Marion

Titel/Untertitel:

Die Familie als gesellschaftliches Leitbild. Ein Beitrag zur Familienethik aus theologisch-ethischer Sicht.

Verlag:

Würzburg: Echter 2007. XLI, 242 S. gr.8° = Erfurter Theologische Studien, 92. Kart. EUR 24,00. ISBN 978-3-429-02886-2.

Rezensent:

Michael Domsgen

B. widmet sich in ihrer Studie dem Zusammenhang von Familie und Gesellschaft und will klären, »inwieweit man angesichts des in­dividualistischen Paradigmas moderner Gesellschaftstheorie und Politik von der Familie als einem Leitbild der Gesellschaft sprechen kann, ob diesem Sachverhalt in gesellschaftlichen Strukturen bereits in ausreichendem Maße Rechnung getragen wird und welche weitere Konsequenzen er noch erforderlich macht« (1). Diesem Vorhaben geht sie in vier Schritten nach.
Der erste Hauptteil »Das kirchliche Familienleitbild anhand der Dokumente des II. Vatikanums« (3–20) referiert Positionen des letzten Konzils und ihm folgende Apostolische Schreiben, um abschließend als »Leitlinien« festzuhalten: »1. eine stabile eheliche Part­nerschaft in Einheit, ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!