Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

April/2009

Spalte:

467-469

Kategorie:

Dogmen- und Theologiegeschichte

Autor/Hrsg.:

Feil, Ernst

Titel/Untertitel:

Religio. Bd. IV: Die Geschichte eines neuzeitlichen Grundbegriffs im 18. und frühen 19. Jahrhundert.

Verlag:

Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2007. 1006 S. gr.8° = Forschungen zur Kirchen- und Dogmengeschichte, 91. Lw. EUR 152,00. ISBN 978-3-525-55199-8.

Rezensent:

Albrecht Beutel

Ein Lebenswerk ist vollendet! Vor 35 Jahren erörterte Ernst Feil, inzwischen emeritierter Professor für Systematische Theologie an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität München, die »Problematik der gegenwärtigen Renaissance des Religionsbegriffs« (StZ 99 [1974], 672–688). Seitdem hielt ihn die Frage nach der Begriffs- und Problemgeschichte des Wortes »religio« in ihrem Bann. Ausgehend von der erkenntnisleitenden Hypothese, dass sich etwa zur Mitte des 18. Jh.s der tiefgreifende semantische Um­bruch vollzogen habe, mit dem Wort »Religion« nicht länger das einem Gott geschuldete äußere Verhalten (modus colendi Deum), sondern eine innere, sich im »Gefühl« verifizierende und in ethischen Konsequenzen manifestierende Erfahrung zu denotieren, legte ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!