Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

April/2009

Spalte:

464-465

Kategorie:

Dogmen- und Theologiegeschichte

Autor/Hrsg.:

Behrends, Okko [Hrsg.]

Titel/Untertitel:

Der biblische Gesetzesbegriff. Auf den Spuren seiner Säkularisierung. 13. Symposion der Kommission »Die Funktion des Gesetzes in Geschichte und Gegenwart«.

Verlag:

Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2006. 389 S. gr.8° = Abhandlungen der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen, 278. Geb. EUR 134,00. ISBN 978-3-525-82550-1.

Rezensent:

Ingolf U. Dalferth

Der Band bietet die Beiträge und Diskussionen eines Symposions der Akademie-Kommission »Die Funktion des Gesetzes in Ge­schichte und Gegenwart«, das am 8. und 9. April 2005 in Göttingen stattgefunden hat. Das Ziel war die Klärung der Frage, in welchem Maß säkularisierende Analogiebildungen des biblischen Gesetzesbegriffs den in der europäischen Geschichte maßgeblich römisch geprägten Gesetzesbegriff verändert bzw. nicht verändert haben. Wo das biblische Gebot Gehorsam gegenüber dem göttlichen Willen des Gebietenden fordert, steht im römischen Recht nicht so sehr der Gehorsam als vielmehr der Respekt gegenüber der Rechtsordnung der Gemeinschaft im Zentrum.
In drei Gruppen von Beiträgen erläutern R. Smend (»Gesetz« im Alten Testament) und R. G. Kratz ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!