Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

März/2009

Spalte:

334-336

Kategorie:

Kirchengeschichte: 20. Jahrhundert, Zeitgeschichte

Autor/Hrsg.:

Töllner, Axel

Titel/Untertitel:

Eine Frage der Rasse? Die Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern, der Arierparagraf und die bayerischen Pfarrerfamilien mit jüdischen Vorfahren im »Dritten Reich«.

Verlag:

Stuttgart: Kohlhammer 2007. 467 S. gr.8° = Konfession und Gesellschaft, 36. Kart. EUR 39,00. ISBN 978-3-17-019692-6.

Rezensent:

Angela Hager

»Als die Kirchenleitung mich in die Verbannung schickte, ging ich mit Bitterkeit.« (422) Diese Bitterkeit, die die fehlende Solidarität kirchenleitender Gremien mit ihm in der NS-Zeit hervorief, die 1939 zu seiner Versetzung in den einstweiligen Ruhestand geführt hatte, sollte den bayerischen Pfarrer Julius Steinmetz, dessen Vater vom Judentum zum Christentum konvertiert war, bis zu seinem Lebensende 1965 begleiten. Sein Schicksal sowie das weiterer bayerischer Pfarrer und ihrer Familien mit jüdischen Vorfahren hat der Nürnberger Pfarrer Axel Töllner hier beschrieben. An ihrem Beispiel illustriert er die unklare Haltung der bayerischen Landeskirche zu Christen jüdischer Herkunft in der NS-Zeit, fokussiert auf Geistliche und deren Angehörige, und verortet das Verhalten der ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!