Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Februar/2009

Spalte:

196-199

Kategorie:

Kirchengeschichte: Alte Kirche, Christliche Archäologie

Autor/Hrsg.:

Ziadé, Raphaëlle

Titel/Untertitel:

Les martyrs Maccabées: de l’histoire juive au culte chrétien. Les homélies de Grégoire de Nazianze et de Jean Chrysostome.

Verlag:

Leiden-Boston: Brill 2006. X, 392 S. gr.8° = Supplements to Vigiliae Christianae, 80. Geb. EUR 146,00. ISBN 978-90-04-15384-4.

Rezensent:

Andreas Heiser

Raphaëlle Ziadé forscht derzeit über Heiligenkult im spätantiken Syrien und arbeitet an einer Edition der Homilien De Macabeis des Johannes Chrysostomus (um 350–407 n. Chr.). Das zu besprechende Buch ist eine revidierte Fassung ihrer Doktorarbeit, die sie unter Leitung von Monique Alexandre anfertigte und mit der sie von der Universität von Paris IV-Sorbonne im Jahr 2002 zur Doktorin für Geschichte des antiken Christentums und spätantiker Zivilisation promoviert wurde.
Auf die sog. Makkabäischen Märtyrer, jüdische Bekenner, die unter Antiochus IV. Epiphanes im 2. Jh. v. Chr. umkamen, beziehen sich christliche Texte erstmals um das Jahr 200 n. Chr. Der alexandrinische Kirchenvater Origenes verarbeitet in seiner Exhortatio ad Martyrium (um 235 n. Chr.) ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!