Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Februar/2009

Spalte:

194-196

Kategorie:

Kirchengeschichte: Alte Kirche, Christliche Archäologie

Autor/Hrsg.:

Schmid, Herbert

Titel/Untertitel:

Die Eucharistie ist Jesus. Anfänge einer Theorie des Sakraments im koptischen Philippusevangelium (NHC II 3).

Verlag:

Leiden-Boston: Brill 2007. XII, 550 S. gr.8° = Supplements to Vi­giliae Christianae, 88. Geb. EUR 169,00. ISBN 978-90-04-16096-5.

Rezensent:

Tobias Nicklas

In seiner bereits im Jahr 2004 unter Leitung von Reinhard Hübner (München) fertiggestellten Dissertation beschäftigt sich Herbert Schmid mit einem faszinierenden, gleichwohl überaus schwierigen Thema: Kaum eine Schrift des frühen Christentums konfrontiert den Ausleger mit solchen Problemen wie das üblicherweise der valentinianischen Gnosis zugeordnete (oder zumindest von ihr beeinflusste) Evangelium nach Philippus (EvPhil). Interes­santerweise erweist sich ausgerechnet dieser gnostische Text als eines der frühesten Zeugnisse der Reflexion über die sakramentale Praxis der frühchristlichen Gemeinden. Die im EvPhil entwickelte »gnostische« Sakramentenlehre wird untersucht und auch im Hinblick auf ihre Bedeutung für die Frage nach der sich entwickelnden Institutionalisierung ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!