Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Januar/2009

Spalte:

117-120

Kategorie:

Systematische Theologie: Dogmatik

Autor/Hrsg.:

Ibekwe, Linus

Titel/Untertitel:

The Universality of Salvation in Jesus Christ in the Thought of Karl Rahner. A Chronological and Sys­tematic Investigation.

Verlag:

Würzburg: Echter 2006. XXII, 451 S. gr.8° = Bonner Dogmatische Studien, 42. Kart. EUR 35,00. ISBN 978-3-429-02840-4.

Rezensent:

Andreas R. Batlogg

In seinem 1937 gehaltenen und im selben Jahr (dem ersten seiner akademischen Lehrtätigkeit) veröffentlichten Vortrag »Die ignatianische Mystik der Weltfreudigkeit« bemerkt der Jesuit Karl Rahner (1904–1984): »Im Christentum, das heißt in Jesus Christus, hat der lebendige persönliche Gott den Menschen angeredet. Damit ist eine erschreckende Tatsache in das Leben des Menschen getreten«. Wer diese Formulierung, die später nahezu identisch wieder auftaucht (»Passion und Aszese«), vorschnell als Vortragsrhetorik abtut, übergeht, dass Rahners gesamtes Schaffen als Dogmatiker und Dogmenhistoriker auch von dem Anliegen durchzogen ist, das gelegentlich auf einen abstrakten, distanziert-akademischen Be­griff reduzierte »Jesusereignis« als »erschreckende Tatsache« ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!