Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

September/2020

Spalte:

862–864

Kategorie:

Systematische Theologie: Ethik

Autor/Hrsg.:

Breitsameter, Christof

Titel/Untertitel:

Das Gebot der Liebe. Kontur und Provokation.

Verlag:

Basel: Schwabe Verlag; Würzburg: Echter Verlag 2019. 320 S. = Studien zur theologische Ethik, 152. Kart. EUR 58,00. ISBN 978-3-7965-3906-0 (Schwabe Verlag); 978-3-429-05349-9 (Echter Verlag).

Rezensent:

Johannes Eurich

Der in München lehrende katholische Moraltheologe Christof Breitsameter hat 2019 eine Monographie zum Gebot der Liebe vorgelegt, in der er das Zentralgebot des christlichen Glaubens einer weit ausgreifenden theologisch-hermeneutischen, soziologischen und philosophischen Untersuchung unterzieht. Er knüpft dabei explizit an seine 2012 erschienene Studie »Nur Zehn Worte – Moral und Gesellschaft des Dekalogs« an, in der die wichtigsten hermeneutischen Fragen reflektiert werden, die im Blick auf die Zehn Gebote als Quelle ethischer Normen für die heutige Zeit zu stellen sind. Im Zentrum seines Ansatzes steht die Verknüpfung von normativer Semantik und Gesellschaftsstruktur. In der Verschränkung von Text und Kontext, Semantik und Struktur einer Gesellschaft sieht B. den hermeneutischen ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!