Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Juli/August/2020

Spalte:

696–699

Kategorie:

Philosophie, Religionsphilosophie

Autor/Hrsg.:

Schnurrenberger, Matthias

Titel/Untertitel:

Der Umweg der Freiheit. Falk Wagners Theorie des christlichen Geistes.

Verlag:

Tübingen: Mohr Siebeck 2019. XI, 337 S. = Dogmatik in der Moderne, 25. Kart. EUR 79,00. ISBN 978-3-16-156992-0.

Rezensent:

Hartmut von Sass

Am Ende der Arbeit steht ein ernüchterndes Urteil: In Falk Wagners idealistischem Ansatz habe »die erlösende Dimension des christlichen Glaubens […] keinen Ort«; zwar seien Wagner die Kategorien des »ganz Anderen« oder des »schlechterdings Neuen« durchaus bekannt gewesen, aber durch die einseitige Betonung menschlicher Selbsttätigkeit komme nicht in den Blick, dass der Glaube an Gott »unableitbar« bleibe und ein unverdanktes Geschenk sei (312 mit Anm. 307). Und so schließt diese Göttinger Dissertation von Matthias Schnurrenberger, gegenwärtig Vikar in der Nähe von Greifswald, mit diesem very unhappy ending. Doch hätte die theologische Arbeit nicht genau an diesem Punkt zu beginnen?
Was hier vorliegt, ist eine sehr kenntnisreiche und exegetisch ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!