Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Juni/2020

Spalte:

507–509

Kategorie:

Altertumswissenschaft

Autor/Hrsg.:

Achenbach, Reinhard [Hrsg.]

Titel/Untertitel:

Heilige Orte der Antike. Gesammelte Studien im Anschluss an einen Ringvorlesung des Excellenzclusters »Religion und Politik in den Kulturen der Vormoderne und der Moderne« an der Universität Münster im Wintersemester 2013/2014. Hrsg. in Zus.arb. m. N. Moustakis.

Verlag:

Münster: Verlag Zaphon 2018. VI, 376 S. m. Abb. = Kasion, 1. Geb. EUR 98,00. ISBN 978-3-96327-028-4.

Rezensent:

Katharina Heyden

Der Band geht auf eine Ringvorlesung in Münster zurück und präsentiert ein Panorama von heiligen Orten der Antike im Mittelmeerraum, wobei der Titel in zweifacher Hinsicht weit gefasst ist: Zum einen ist eine Definition für »heilige Orte« nicht vorgegeben, sondern wird von der Autorin und den Autoren der 14 Beiträge jeweils anhand der beschriebenen Phänomene, mal mehr mal weniger explizit, zusammengetragen und ergibt sich damit induktiv aus der Lektüre des gesamten Bandes. Zum anderen ist der zeitliche Bogen weit gespannt: Er führt vom steinzeitlichen Heiligtum Göbekli Tepe in Kleinasien ( Klaus Schmidt) bis in die jüngsten Konflikte um die Patriarchengräber in Hebron (Hans Kippenberg) und umfasst damit 12000 Jahre Kulturgeschichte. Die Anordnung folgt grob dem ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!