Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

März/2020

Spalte:

220–222

Kategorie:

Christliche Kunst und Literatur

Autor/Hrsg.:

Ackermann, Erich

Titel/Untertitel:

Die Persönlichkeit des Joseph Beuys als Modell einer Plastischen Theologie.

Verlag:

Leipzig: Evangelische Verlagsanstalt 2019. 420 S. Kart. EUR 88,00. ISBN 978-3-374-06024-5.

Rezensent:

Eugen Blume

Es war längst überfällig, das Werk und die Person Joseph Beuys aus theologischer Sicht zu beurteilen. Damit ist nicht die Rezeption der dezidiert als christlich erkennbaren Werke aus seiner frühen Schaffensphase gemeint, sondern das zu hinterfragen, was der Künstler beabsichtigte, wenn er den erweiterten Kunstbegriff als seinen wichtigsten Beitrag zum Christusbild verstand. Joseph Beuys ist nicht nur katholisch aufgewachsen, sondern hatte zeit seines Lebens Berührung mit Theologen und konfessionell gebundenen Menschen, die seine Werke ausgestellt und über sie geschrieben haben, etwa mit Monsignore Otto Mauer in Wien, dem Jesuitenpater Friedhelm Mennekes in Köln, dem katholischen, an der Düsseldorfer Akademie lehrenden Philosophen Walter Warnach bis zu dem mit ihm befreundeten ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!