Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Januar/2020

Spalte:

98–101

Kategorie:

Dogmen- und Theologiegeschichte

Autor/Hrsg.:

Breitschwerdt, Jörg

Titel/Untertitel:

Theologisch konservativ. Studien zu Genese und Anliegen der evangelikalen Bewegung in Deutschland.

Verlag:

Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2018. 723 S. = Arbeiten zur Geschichte des Pietismus, 62. Geb. EUR 110,00. ISBN 978-3-525-57076-0.

Rezensent:

Volker Spangenberg

Um die Genese und das Anliegen der evangelikalen Bewegung in Deutschland zu beleuchten, greift die eindrucksvolle Untersuchung von Jörg Breitschwerdt weit über das 20. Jh. zurück. Die Wurzeln für die Entstehung von Gruppierungen wie der Bekenntnisbewegung »Kein anderes Evangelium« oder der Ludwig-Hofacker-Vereinigung müssen – so die grundlegende These B.s – lange vor den Auseinandersetzungen um die Theologie Rudolf Bultmanns in einem sehr viel tieferliegenden kirchengeschichtlichen Zusammenhang gesucht werden. Bultmann sei nämlich »nicht zuerst im Rahmen seiner Theologie und in Abgrenzung zu anderen Theologen zu sehen, die von Evangelikalen kritisiert wurden, sondern als Teil einer theologischen Konzeption, die seit der Zeit des Rationalismus die Theologie zunehmend ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!