Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Januar/2020

Spalte:

74–75

Kategorie:

Neues Testament

Autor/Hrsg.:

Lincicum, David, Sheridan, Ruth, and Charles M. Stang [Eds.]

Titel/Untertitel:

Law and Lawlessness in Early Judaism and Early Christianity.

Verlag:

Tübingen: Mohr Siebeck 2019. X, 232 S. = Wissenschaft-liche Untersuchungen zum Neuen Testament, 420. Lw. EUR 109,00. ISBN 978-3-16-156708-7.

Rezensent:

Michael Tilly

Der Sammelband enthält elf Beiträge eines im August 2015 in Oxford veranstalteten »Lautenschlaeger Colloquiums«. Behandelt werden hierbei sowohl unterschiedliche Bedeutungen und Bewertungen der Gesetzesobservanz im antiken Judentum und im frühen Christentum als auch zeitgenössische antinomistische Diskurse und Tendenzen. In ihrer Einleitung (1–8) betonen die Herausgeber die wesentliche Bedeutung der Interdependenz jüdischer und christlicher Traditionen und Bewegungen während der formative Phase beider Religionsgemeinschaften bis zum 3. Jh. n. Chr.: »The essays in this book attempt to relate the themes of ›law‹ and ›lawlessness‹ dialectically in the literatures of early Judaism and Christianity.« (3)
Im ersten Beitrag des Bandes (9–28) skizziert Lutz ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!