Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Dezember/2019

Spalte:

1295–1297

Kategorie:

Philosophie, Religionsphilosophie

Autor/Hrsg.:

Law, Esteban

Titel/Untertitel:

Das ›Corpus Hermeticum‹ – Wirkungsgeschichte: Transzendenz, Immanenz, Ethik. Das ›Corpus Hermentikum‹ im Rahmen der abendländischen Tradition. 5 Teilbde. Teil 1: Charakteristik des ›Corpus Hermetikum‹.

Verlag:

Stuttgart-Bad Cannstatt: frommann-holzboog 2018. 472 S. = Clavis Pansophiae, 7,3.1. Lw. EUR 198,00. ISBN 978-3-7728-2721-1.

Rezensent:

Jens Holzhausen

Esteban Law hat den ersten Band seines auf fünf Bände angelegten »opus maximus« zur antiken Hermetik und ihrer Nachwirkung vorgelegt. Insofern steht die vorgelegte Erarbeitung einer »hermetischen Topik«, wie L. dies nennt (126 u. ö.), auch im Dienste der nachfolgenden Studien, die sich sowohl den antiken philosophischen Parallelen (Philo, Mittelplatonismus, Plotin etc.) (Clavis Pansophiae 7,3.2) als auch der Rezeption in spätantiken (7,3.3), mittelalterlichen (7,3.4) und frühneuzeitlichen Überlieferungen (7,3.5) widmen sollen. Die in 7,3.1 nun erarbeiteten Haupt- und Untertopoi des Corpus Hermeticum (= CH) »bilden hierbei die Leitbegriffe bei der Erforschung der Rezeptionsgeschichte. Sie sind sozusagen die Überschriften, an denen sich die einzelnen Argumentationen der ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!