Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

November/2019

Spalte:

1164–1167

Kategorie:

Kirchengeschichte: Mittelalter

Autor/Hrsg.:

Blažek, Pavel [Hrsg.]

Titel/Untertitel:

Sacramentum Magnum. Die Ehe in der mittelalterlichen Theologie – Le mariage dans la théologie médiévale – Marriage in Medieval Theology.

Verlag:

Münster: Aschendorff Verlag 2018. VI, 529 S. = Archa Verbi. Subsidia, 15. Geb. EUR 64,00. ISBN 978-3-402-10225-1.

Rezensent:

Martin Ohst

Wo die Grundlagen des Zusammenlebens geschichtlich durch die christliche Religion und das römische Recht bestimmt sind, haben sich die moralischen und rechtlichen Regelwerke, welche die Ehe umgeben, sehr unterschiedlich ausgebildet. Dennoch herrschte bis vor Kurzem Konsens darüber, dass, wie eine römische Rechtssentenz formuliert, die Ehe nach göttlichem und menschlichem Recht die auf Lebenslänglichkeit angelegte, umfassende Lebensgemeinschaft eines Mannes und einer Frau sei (vgl. Dig. 23.2.1). Der offenbar unaufhaltsame Siegeszug der »Ehe für alle« hat eine konstitu-tive Komponente dieser Minimaldefinition eliminiert – wie lange mag es noch dauern, bis konvergierende Bestrebungen zuwandernder traditionsverhafteter Muslime und indigener westlich-libertärer Lebensreformer auch ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!