Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

September/2019

Spalte:

952–954

Kategorie:

Systematische Theologie: Ethik

Autor/Hrsg.:

Wendte, Martin [Hrsg.]

Titel/Untertitel:

Jesus der Heiler und die Gesundheitsgesellschaft. Interdisziplinäre und internationale Perspektiven.

Verlag:

Leipzig: Evangelische Verlagsanstalt 2018. 228 S. Kart. EUR 36,00. ISBN 978-3-374-05364-3.

Rezensent:

Simon Peng-Keller

»Die Leute glauben nicht mehr an Gott, sie glauben an die Gesundheit.« Mit dieser prägnanten These des Psychiaters und Theologen Manfred Lütz eröffnet Martin Wendte den Sammelband, der im Rahmen eines von der John Templeton Foundation geförderten Forschungsprojekts entstanden ist. Das Zitat markiert den einen Pol des Spannungsfelds, das die elf Beiträge aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchten. Der andere Pol wird durch ein Zitat von Adolf von Harnack eingeführt. Dieser postulierte vor über hundert Jahren, dass Jesus als Arzt in die Mitte seines Volkes getreten und die Medizin die Schwester der christlichen Religion sei. Eine solche Geschwisterlichkeit ist allerdings, so Wendtes Diagnose, gegenwärtig aus einem doppelten Grund nur noch schwer erkennbar: zum einen weil ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!