Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

September/2019

Spalte:

936–938

Kategorie:

Philosophie, Religionsphilosophie

Autor/Hrsg.:

Engler, Fynn Ole, u. Jürgen Renn

Titel/Untertitel:

Gespaltene Vernunft. Vom Ende eines Dialogs zwischen Wissenschaft und Philosophie.

Verlag:

Berlin: Matthes & Seitz 2018. 204 S. Geb. EUR 24,00. ISBN 978-3-95757-342-1.

Rezensent:

Hartmut von Sass

Im Jahr 1934 wurde Albert Einstein zwangsweise ausgebürgert und siedelte wenig später nach Princeton über. 1936 wurde der Philosoph Moritz Schlick von einem früheren Schüler im Hauptgebäude der Universität Wien erschossen. Einstein und Schlick kannten sich seit einer ersten Begegnung in Berlin 1915. Es folgte nicht nur ein reger Austausch über die Fächergrenzen hinweg, sondern diese Arbeitsgemeinschaft ermöglichte wesentliche physikalische Einsichten und Theoreme. Mit dem Weggang des einen und dem Tod des anderen sei, so die These des hier anzuzeigenden Buches, Höhepunkt und Abschluss einer gesamten Epoche erreicht, in der es noch einen Dialog zwischen Naturwissenschaften und Philosophie gegeben habe. Doch diese Ära sei vorüber; zurück bleibe eine »ge­ spaltene Vernunft« ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!