Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

September/2019

Spalte:

882–885

Kategorie:

Altes Testament

Autor/Hrsg.:

Bortz, Anna Maria

Titel/Untertitel:

Identität und Kontinuität. Form und Funktion der Rückkehrerliste Esr 2.

Verlag:

Berlin u. a.: De Gruyter 2018. XII, 327 S. = Beihefte zur Zeitschrift für die alttestamentliche Wissenschaft, 512. Geb. EUR 99,95. ISBN 978-3-11-056878-3.

Rezensent:

Bernd U. Schipper

Die Erkenntnis, dass das Esra-Nehemiabuch einen eigenen theologischen Entwurf enthält und nicht unkritisch als Primärquelle zur Rekonstruktion der Geschichte der nachexilischen Epoche genutzt werden kann, hat zu weitergehenden literaturgeschichtlichen Fragen geführt. Wo liegt der älteste Kern des Doppelbuches und welche theologischen Konzepte lassen sich in seiner Literaturwerdung erkennen? Besondere Bedeutung kommt dem einleitenden Ab­schnitt Esr 1–3 zu, der allein schon aus sprachlichen Gründen von den aramäischen Kapiteln in Esr 4–6 abzugrenzen ist. Ausgehend v on dem Kyrosedikt in Esr 1,1–4 werden über die Erlaubnis zur Heimkehr und den Aufbruch aus Babylonien die Etappen bis zum Altarbau und der Grundsteinlegung des Tempels beschrieben (Esr 3).
Die bei ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!