Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Juli/August/2019

Spalte:

783–785

Kategorie:

Kirchengeschichte: Reformationszeit

Autor/Hrsg.:

Hild, Christian

Titel/Untertitel:

Die Reformatoren übersetzen. Theologisch-politische Dimensionen bei Leo Juds (1482–1542) Übersetzungen von Zwinglis und Bullingers Schriften ins Lateinische.

Verlag:

Zürich: Theologischer Verlag Zürich 2016. 544 S. Kart. EUR 70,00. ISBN 978-3-290-17870-3.

Rezensent:

Klaus Unterburger

Die in Saarbrücken eingereichte Dissertationsschrift von Christian Hild kombiniert theologiegeschichtliche und germanistische Methoden. Sie analysiert zwei Übersetzungen Leo Juds, des wohl wichtigsten Übersetzers in der Schweizer Reformation, von Werken Huldrych Zwinglis und Heinrich Bullingers aus der frühneuhochdeutschen Volkssprache ins Lateinische. Er betritt hier weitgehend Neuland, da bislang fast immer dessen sehr viel zahlreichere Verdeutschungen lateinischer Werke in den Blick ge­nommen wurden. Durch die Analyse der Übersetzungen und ihrer Abweichungen von den Prätexten sollen die Intentionen Juds als Übersetzer herausgearbeitet und mit der jeweiligen historisch-politischen Situation korreliert werden. Auf diese Weise erhofft sich H. die Schärfung des theologischen ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!