Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Juli/August/2019

Spalte:

768–769

Kategorie:

Neues Testament

Autor/Hrsg.:

Nes, Jermo van

Titel/Untertitel:

Pauline Language and the Pastoral Epistles. A Study of Linguistic Variation in the Corpus Paulinum.

Verlag:

Leiden u. a.: Brill 2018. XXII, 532 S. = Linguistic Biblical Studies, 16. Geb. EUR 158,00. ISBN 978-90-04-35841-6.

Rezensent:

Bernhard Mutschler

Um es vorwegzunehmen: Das selbst gesetzte Ziel des Buches wird erreicht. Es lautet: »Overall, this study is nothing but a modest critique of the linguistic arguments used by scholars to support a particular theory of authorship for the PE« (224). Die eigentliche Untersuchung umfasst gut 220 Seiten mit zwei gleich langen Teilen: (1.) Geschichte, Inhalte und bisherige Lösungsversuche der sprachlichen Besonderheiten der Pastoralbriefe im Gegenüber zu den Paulusbriefen (1–110), und (2.) neue Überlegungen zu den sprachlichen Besonderheiten der Pastoralbriefe (111–220). Beide Teile sind jeweils in drei Kapitel untergliedert.
Mit der vorgelegten Untersuchung wurde der niederländische Neutestamentler Jermo van Nes 2017 von der Evangelischen Theologischen Faculteit (ETF) in ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!