Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Juli/August/2019

Spalte:

742–744

Kategorie:

Bibelwissenschaft

Autor/Hrsg.:

Pollner, Manfred

Titel/Untertitel:

Die Vetus-Latina-Fragmente im Jeremiabuch. Untersuchungen zur Textgestalt und deren Lesartendifferenzen gegenüber LXX und MT unter Berücksichtigung inhaltlich-theologischer Bearbeitungsstufen.

Verlag:

Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2018. 742 S. = De Septuaginta Investigationes, 10. Geb. EUR 200,00. ISBN 978-3-525-54066-4.

Rezensent:

Bonifatia Gesche

Immer deutlicher zeigt sich, welch große Bedeutung die antiken Übersetzungen für die biblische Textkritik und die Überlieferungs- und Auslegungsgeschichte haben, so dass sich die Forschung vermehrt auf entsprechende Fragen richtet. In diesen Kontext gehört die hier vorzustellende Studie von Manfred Pollner, die unter der Betreuung durch H.-J. Stipp entstand und im Wintersemester 2015/16 an der Katholisch-Theologischen Fakultät in München als Dissertation angenommen wurde.
Das Jeremiabuch liegt uns heute in mehreren, erheblich voneinander abweichenden Versionen vor, die das Resultat einer bewegten Textgeschichte sind: Neben dem masoretischen Text steht die griechische Textform, die sich durch geringeren Umfang und durch Textumstellungen vom masoretischen Text unterscheidet. ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!