Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Juni/2019

Spalte:

583–584

Kategorie:

Altes Testament

Autor/Hrsg.:

Kreuch, Jan

Titel/Untertitel:

Das Amos- und Jesajabuch. Eine exegetische Studie zur Neubestimmung ihres Verhältnisses.

Verlag:

Göttingen (Neukirchen-Vluyn): Vandenhoeck & Ruprecht (Neukirchener Theologie) 2014. 222 S. = Biblisch-Theologische Studien, 149. Kart. EUR 35,00. ISBN 978-3-7887-2873-1.

Rezensent:

Katrin Zehetgruber

Jan Kreuch ist seit Februar 2018 Inhaber der Pfarrstelle der Evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Martinus in Deutsch Evern bei Lüneburg. Promoviert wurde K. mit seiner 2011 erschienenen Arbeit »Unheil und Heil bei Jesaja. Studien zur Entstehung des Assur-Zyklus Jesaja 28–31«. In dieser Arbeit kommt K. zu dem Schluss, dass ein Großteil des Assur-Zyklus in zeitlicher Nähe zum Propheten Jesaja entstanden sei, und versucht diese These anhand von Vergleichen mit assyrischer Propaganda zu stützen. In seiner Studie vergleicht K. nun Amos- und Jesajatexte und geht dabei der Frage einer potentiellen Abhängigkeit zwischen den Texten nach, die gewisse Gemeinsamkeiten aufweisen.
Im Rahmen seiner Einleitung (Kapitel 1), in welcher K. die Fokusverschiebung in der ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!