Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Mai/2019

Spalte:

503–505

Kategorie:

Philosophie, Religionsphilosophie

Autor/Hrsg.:

Stekeler-Weithofer, Pirmin

Titel/Untertitel:

Kritik der reinen Theorie. Logische Differenzen zwischen Wissenschaft und Weltanschauung.

Verlag:

Tübingen: Mohr Siebeck 2018. X, 483 S. = Philosophische Untersuchungen, 46. Lw. EUR 119,00. ISBN 978-3-16-155787-3.

Rezensent:

Hans-Dieter Mutschler

Von Pirmin Stekeler-Weithofer gibt es bisher im Wesentlichen zwei Arten von Veröffentlichungen: einmal Überlegungen zu den formalen Sprachen wie Mathematik, Logik und Physik und dann Kommentare zu den großen Werken Hegels wie der Phänomenologie oder seiner »Logik«. Seine Überlegungen zu den formalen Sprachen gehen in eine ähnliche Richtung wie dieses Buch: In der Art von John Dewey und der »Erlanger Schule« (Friedrich Kambartel war sein Lehrer) fordert er eine Praxiseinbindung »reiner Theorien«, ein Anliegen, das mehr als berechtigt ist, wenn man bedenkt, wie verbreitet ein gewisser Wissenschaftsplatonismus ist, der die formalen Sprachen hypostasiert und der damit ihre Verwurzelung in der Lebenswelt blockiert, wodurch wir nicht mehr verstehen, was eigentlich der Sinn solcher ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!