Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

April/2019

Spalte:

358–360

Kategorie:

Philosophie, Religionsphilosophie

Autor/Hrsg.:

Geier, Manfred

Titel/Untertitel:

Wittgenstein und Heidegger. Die letzten Philosophen.

Verlag:

Reinbek: Rowohlt Verlag 2017. 444 S. Geb. EUR 26,95. ISBN 978-3-498-02528-1.

Rezensent:

Thomas Rentsch

Das Buch leistet eine sehr genaue biographisch-genetische Rekonstruktion von Leben wie Werk der beiden so bedeutenden Philo-sophen. Ihr Weg zur Philosophie, ihre Kriegserfahrungen werden vergegenwärtigt. Wittgensteins Tractatus entsteht im Krieg, er ringt um ein sinnvolles Lebensverständnis. Er will eine Zeitlang Mönch werden, wird Lehrer, Architekt, Gärtner. Auch Heidegger sucht nach dem authentischen, eigentlichen Leben. Der Weg zu Sein und Zeit erscheint wie ein Kampf um die Metaphysik (163 ff.) angesichts von Sorge, Angst und Tod. Auf diesem Hintergrund entwickelt sich die für Heidegger zentrale Seinsgrundfrage. Instruktiv wird seine Diskussion mit dem Neukantianer Ernst Cassirer in Davos erfasst, ebenso Wittgensteins Mitwirkung im Wiener Kreis und seine Diskurse ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!