Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

April/2019

Spalte:

339–343

Kategorie:

Kirchengeschichte: Reformationszeit

Autor/Hrsg.:

Hrsg. im Auftrag d. Zwinglivereins Zürich unter d. wissenschaftlichen Leitung d. Instituts f. Schweizerische Reformationsgeschichte an d. Universität Zürich v. D. Bolliger.

Titel/Untertitel:

Huldreich Zwinglis Sämtliche Werke. Bde. 15–21.

Verlag:

Zürich: Theologischer Verlag Zürich 2013. Bd. 15: Exegetische Schriften, Bd. 3: Altes Testament – Prophet Jesaja (Parallelüberlieferung zu Bd. XIV). 446 S. = Corpus Reformatorum, 102. Geb. EUR 153,00. ISBN 978-3-290-17586-3. Bd. 16: Exegetische Schriften, Bd. 4: Altes Testament – Prophet Jeremia (Parallelüberlieferung zu Bd. XIV u. XV). 326 S. = Corpus Reformatorum, 103. Geb. EUR 110,00. ISBN 978-3-290-17587-0. Bd. 17: Exegetische Schriften. Bd. 5: Neues Testament – Evangelien nach Matthäus und Markus. 434 S. = Corpus Reformatorum, 104. Geb. EUR 153,00. ISBN 978-3-290-17588-7. Bd. 18: Exegetische Schriften. Bd. 6: Neues Testament – Evangelien nach Lukas und Johannes sowie Evangelienharmonie. 500 S. = Corpus Reformatorum, 105. Geb. EUR 170,00. ISBN 978-3-290-17589-4. Bd. 19: Exegetische Schriften. Bd. 7: Neues Testament – Evangelien nach Matthäus, Markus und Johannes (die eine Parallelüberlieferung zu den Bänden XVII, XVIII und XX). 564 S. = Corpus Reformatorum, 106. Geb. EUR 196,00. ISBN 978-3-290-17590-0. Bd. 20: Exegetische Schriften. Bd. 8: Neues Testament – Evangelium nach Matthäus (die andere Parallelüberlieferung zu den Bänden XVII und XX). 280 S. = Corpus Reformatorum, 107. Geb. EUR 102,00. ISBN 978-3-290-17591-7. Bd. 21: Exegetische Schriften. Bd. 9: Neues Testament – Briefe nach der von Leo Jud veranstalteten Erstausgabe, erschienen bei Froschauer 1539, und Juds Notizen zum Jakobusbrief. 588 S. = Corpus Reformatorum, 108. Geb. EUR 205,00. ISBN 978-3-290-17592-4.

Rezensent:

Volker Leppin

Nicht nur die Weimarer Ausgabe der Werke Luthers ist an ihr Ziel gekommen, 2013 hat auch die Edition der Werke Zwinglis im Rahmen des Corpus Reformatorum – und damit auch dieses selbst – den lange angestrebten Abschluss gefunden. Echte Jahrhundertwerke sind da entstanden, an denen sich auch der Wandel der Förderungspolitik für solche geisteswissenschaftlichen Großunternehmen ablesen lässt. Die letzten sieben (!) Bände sind unter einem erkennbaren Druck erschienen, den die Herausgeber auch selbst thematisieren: »Trotz verbleibender Unzulänglichkeiten veröffentlicht der Zwingliverein die vorliegende Fassung in der Absicht und der Überzeugung, der Reformationsforschung so besser zu dienen als durch einen Perfektionsanspruch, der selbst bei gegebener Finanzierung den Druck um ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!