Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Januar/2019

Spalte:

85–87

Kategorie:

Kirchengeschichte: 20. Jahrhundert, Zeitgeschichte

Autor/Hrsg.:

Jünger, David

Titel/Untertitel:

Jahre der Ungewissheit. Emigrationspläne deutscher Juden 1933–1938.

Verlag:

Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2016 (2. Aufl.). 440 S. = Schriften des Simon-Dubnow-Instituts, 24. Geb. EUR 70,00. ISBN 978-3-525-37052-0.

Rezensent:

Johannes Wallmann

Bisherige Untersuchungen über die Emigrationspläne deutscher Juden in der Zeit des Dritten Reiches wurden unter der Alternative »Gehen oder Bleiben« mit der Frage verknüpft, warum die Mehrheit der deutschen Juden die drohende Gefahr nicht früher erkannt und sich nicht rechtzeitig zur Emigration entschlossen habe. David Jünger kommt in seiner Untersuchung durch umfassende Auswertung zeitgenössischer Quellen – Tagebücher, Memoiren und Zeitschriften – zu dem Ergebnis, dass die Alternative »Gehen oder Bleiben« falsch gestellt ist. Wenn man die Emigrationspläne deutscher Ju­den gründlich analysiere, komme man zu dem Ergebnis, dass es sich um eine komplizierte Geschichte des »Bleibens, Ausharrens und Abwartens, bisweilen sogar eine Geschichte der Rückkehr« handelt. Sie ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!