Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Januar/2019

Spalte:

61–62

Kategorie:

Neues Testament

Autor/Hrsg.:

Corsten, Thomas, Öhler, Markus, u. Joseph Verheyden [Hrsg.]

Titel/Untertitel:

Epigraphik und Neues Testament.

Verlag:

Tübingen: Mohr Siebeck 2016. VIII, 213 S. = Wissenschaftliche Untersuchungen zum Neuen Testament, 365. Lw. EUR 99,00. ISBN 978-3-16-153508-6.

Rezensent:

Alexander Weiß

Der Band geht zurück auf eine Wiener Konferenz im Jahre 2014, die gleichsam einige Schneisen schlagen wollte für einen von den drei Herausgebern projektierten Epigraphischen Kommentar zum Neuen Testament (EKNT). Das Unternehmen ist sehr zu begrüßen und wird mittlerweile erfreulicherweise vom österreichischen FWF gefördert.
Für Wortuntersuchungen spielten Inschriften immer schon eine Rolle. Erinnert sei nur an den bereits seinerzeit leider nur unvollständigen Moulton and Milligan, das ThWNT oder die NewDocs als Vorarbeit zu einem New Moulton and Milligan. Auch in Arbeiten zur Apostelgeschichte und zum Vereinswesen findet die Epigraphik in den letzten 20 Jahren vermehrt Berücksichtigung. Doch insgesamt stellen die Inschriften immer noch eine von Neutestamentlern weitgehend ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!